Politik : Uni-Präsidenten gegen Sarrazin „Falsche Zahlen und Vergleiche“

-

Berlin (ry). Die Präsidenten der drei großen Berliner Universitäten widersprechen den Sparthesen von Finanzsenator Thilo Sarrazin, die dieser im Tagesspiegel vertreten hat. Sarrazin bediene sich unangemessener Vergleiche. So habe eine Expertenkommission den Hamburger Universitäten, die laut Sarrazin pro Absolvent 56 Prozent weniger ausgeben als Berlin, „eine deutliche Unterausstattung“ bestätigt. Die Präsidenten kritisieren auch die Aussage des Senators, Abiturienten drängten vor allem in Fächer, die für den Wirtschaftsstandort Berlin „nicht relevant“ seien. Sie fordern Sarrazin auf, das Werben der Unis um naturwissenschaftlich Interessierte aktiv zu unterstützen, anstatt die Geisteswissenschaften zurückzudrängen.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben