Unifil-Truppe : Frankreich schickt Verstärkung

Frankreich wird ab Anfang September rund 900 Soldaten in die Krisenregion im Süden Libanons schicken.

Troyes - Frankreich wird ab Montag mit der Verstärkung der UN-Truppe im Libanon (Unifil) beginnen. Ein erstes Bataillon aus dem zentralfranzösischen Orléans werde dann abrücken, sagte Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie. Die Soldaten würden am 10. September in der Region eintreffen und vom 15. September an voll einsatzfähig sein. Alliot-Marie sagte, die Unifil werde durch Frankreich "mit schlagkräftigen Mitteln" ausgestattet - und verwies insbesondere auf die Entsendung von 13 Panzern. Außenminister Philippe Douste-Blazy sagte, eine militärische Lösung des Konflikts sei nicht möglich. Es könne keine Beilegung des Konfliktes ohne eine politische Übereinkunft geben.

Der französische Generalstab hatte am Dienstag mitgeteilt, Frankreich werde bis Mitte September insgesamt 900 Soldaten in den Libanon schicken. Insgesamt will sich Paris mit 2000 Mann an der UN-Truppe beteiligen, wobei 400 bereits vor Ort sind. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben