Union : CDU-Politiker für Merz als EU-Kommissar

Trotz der abwartenden Haltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel machen sich führende Unionspolitiker für den früheren Fraktionschef Friedrich Merz als neuen deutschen EU-Kommissar stark.

Berlin - „Er wäre ohne Zweifel eine hervorragende Lösung“, sagte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) der „Welt am Sonntag“. SPD-Chef Franz Müntefering kritisierte, dass Merkel noch keinen Kandidaten benannt hat.

Schäuble verwies darauf, dass Merz seine parlamentarische Laufbahn in Brüssel begonnen habe und Europa deshalb bestens kenne. „Friedrich Merz ist ein guter Vorschlag, keine Frage“, sagte der Bundesinnenminister. Die Frage der Nachfolge des derzeitigen Kommissars Günter Verheugen (SPD) stelle sich allerdings erst im September. Merkel habe zu Recht darauf aufmerksam gemacht, dass zunächst die Wahlen zu Europaparlament und Deutschem Bundestag abgewartet werden müssten.

Auch EU-Parlamentspräsident Hans- Gert Pöttering (CDU) zeigte Sympathie für eine Nominierung von Merz. Dieser sei eine „hervorragende Persönlichkeit“, vor der er „große Achtung“ habe, sagte Pöttering dem „Hamburger Abendblatt“. Die Entscheidung liege allerdings bei der Bundesregierung, und sie werde nach der Bundestagswahl fallen.

Merz kritisiert Merkels Steuerpolitik seit Jahren als zu wenig konsequent. Er hat keine Spitzenposten in Fraktion und Partei mehr inne und tritt im Herbst nicht mehr zur Wiederwahl in den Bundestag an. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben