Politik : Union mit absoluter Mehrheit

Die Union kann erstmals seit der verlorenen Bundestagswahl mit einer absoluten Mehrheit rechnen, während die FDP an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern würde. Nach dem ZDF-"Politbarometer" würden CDU/CSU unverändert 47 Prozent der Stimmen erhalten, wenn am Sonntag gewählt würde. Die SPD verschlechterte sich gegenüber September um einen Prozentpunkt auf 33 Prozent, während sich Grüne und PDS um je einen Punkt auf sechs Prozent verbesserten. Die FDP würde mit vier Prozent erstmals auch im Bund an der Fünf-Prozent-Klausel scheitern. In der Liste der zehn wichtigsten Politiker in Deutschland erreichte der sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) laut Politbarometer erstmals und auf Anhieb Platz eins. Außenminister Joschka Fischer (Grüne) fiel in der Beliebtheitsskala auf Platz zwei zurück. Die Kritik des früheren SPD-Chefs Oskar Lafontaine am Kurs der Regierung Schröder finden acht Prozent der von der Forschungsgruppe Wahlen befragten Personen für überwiegend gerechtfertigt, für teilweise gerechtfertigt halten sie 37 Prozent.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben