Politik : „Union schürt Ängste vor Zuwanderern“ Süssmuth warnt

vor Teilung der Gesellschaft

-

Berlin (m.m.). Die Vorsitzende des Zuwanderungsrates, Rita Süssmuth, hat in der Debatte um ein neues Zuwanderungsgesetz mehr Sachlichkeit gefordert. Gerade von Unionspolitikern geschürte Ängste vor einem neuen Ansturm von Einwanderern seien „unverantwortlich“, sagte die CDUPolitikerin dem Tagesspiegel. „Es besteht gegenwärtig die Gefahr der Desinformation, so dass nicht der Realitätssinn der Menschen zunimmt, sondern deren Ängste wachsen.“ Je geringer aber die Akzeptanz von Zuwanderern sei, „umso größer ist die Gefahr der Spaltung der Gesellschaft.“ Auch das katholische Erzbistum Berlin kritisierte die Position der Unionsparteien. Die katholische Kirche plädiere für Lösungen, die Illegalität verhinderten, sagte die Migrationsbeauftragte Cornelia Bührle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben