Politik : Union streitet über Türkei-Kurs

Rühe: Partei muss Beitritt zustimmen, wenn Brüssel dafür ist

-

Berlin (HB/dpa). In der UnionsSpitze wird der Streit über die richtige Türkei-Politik immer heftiger. Zum Auftakt der Reise der CDU-Chefin Angela Merkel nach Ankara forderte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Volker Rühe (CDU) die Parteiführung auf, einer Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei zuzustimmen, falls die EU-Kommission dafür grünes Licht gibt. „Ich hoffe, dass sich die Union in den kommenden Monaten dazu bekennt, eine Entscheidung der Kommission auch zu akzeptieren“, sagte Rühe dem „Handelsblatt“. Der CSU-Landesgruppenvorsitzende Michael Glos schloss dagegen einen EU-Beitritt der Türkei kategorisch aus. „Die Türkei war nie Teil Europas“, sagte Glos der „Schwäbischen Zeitung“. Zugleich warnte Glos vor einer „neuen Völkerwanderung von Anatolien nach Westeuropa“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar