Politik : Unionsexperte will Großfamilien helfen

Berlin - Die Familienpolitiker der Union wollen das Kindergeld vom kommenden Januar an vor allem für kinderreiche Familien deutlich erhöhen. Am stärksten profitieren sollen nach den Vorstellungen des zuständigen Fraktionsexperten Johannes Singhammer (CSU) Familien mit vier und mehr Kindern. „Für das erste und zweite Kind soll es je 10 Euro mehr geben, für das dritte Kind 20 Euro und ab dem vierten Kind 50 Euro“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Singhammer bezifferte die Kosten auf 2,56 Milliarden Euro. Sie entsprächen in etwa den Einsparungen beim Kindergeld durch den Geburtenrückgang seit 2006, sagte er. Der Sprecher von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte, es bleibe beim bisherigen Fahrplan: „Wir warten den Existenzminimum-Bericht ab. Dann müssen wir schauen, welche Spielräume es gibt.“ Die SPD äußerte sich skeptisch zu den Plänen. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben