Universität Leipzig : Angela Merkel erhält Ehrendoktorwürde

Angela Merkel kann ihrem Doktortitel der Physik einen weiteren hinzufügen, den des Ehrendoktors - verliehen in einer feierlichen Runde von der Universität Leipzig, Merkels Studienstätte.

Angela Merkel
Angela Merkel: Ehrendoktorin der Uni Leipzig. -Foto: dpa

LeipzigBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag die Ehrendoktorwürde der Universität Leipzig erhalten. Die Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität ehrte Merkel damit für ihre Verdienste um das Fachgebiet Physik beim Einsatz für den Schutz der Umwelt, Demokratie und Menschenrechte. Die Auszeichnung ist die erste einer deutschen Universität für die Kanzlerin.

Merkel betonte in ihrer Dankesrede, dass ihr das Studium in Leipzig "manchmal sehr schwer gefallen" sei. Die Jahre in Leipzig seien für sie aber "schöne, sehr lehrreiche und wichtige Jahre" gewesen. Sie habe sich damals bei der Wahl des Studienortes bewusst für Leipzig und gegen Berlin entschieden. In Berlin wäre die Versuchung, immer wieder nach Hause in die Uckermark zu fahren, zu groß gewesen. Dies sei in Leipzig nicht möglich gewesen. "Ich habe mir Leipzig ausgesucht, weil ich mir dachte, ich muss mal von zu Hause weg."

"Eine der Besonderheiten ihrer Karriere ist, dass sie Erfolg in verschiedenen Bereichen hatte und Hürden zu nehmen wusste. Der Weg, den sie nahm, war nicht immer der leichteste", sagte der Außenbeauftragte der Europäischen Union, Javier Solana, in seiner Laudatio im Alten Rathaus von Leipzig.

Merkel studierte von 1973 bis 1978 Physik an der damaligen Karl-Marx-Universität in Leipzig. Danach wechselte sie an das Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin, wo sie 1986 auch promovierte. Die Universität Leipzig feiert im kommenden Jahr ihr 600-jähriges Bestehen. (sgo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben