Politik : Unliebsame Unterstützung

NAME

Weit mehr Zuspruch als in der öffentlichen Debatte erfährt Jürgen Möllemann für seinen polarisierenden Kurs derzeit im Internet-Diskussionsforum der FDP. Auf der Homepage der Liberalen ("fdp.de") tobt ein heftiger Meinungskampf, bei dem viele Teilnehmer im Schutz der Anonymität ihren Gefühlen und Vorurteilen freien Lauf lassen. Einen Orden an Möllemann „für seine Äußerungen gegenüber den Terror-Juden“ schlägt etwa ein User vor: „Endlich hat mal einer den Mut, diesem Judenvolk die Wahrheit vorzuhalten.“ Eine „Karola“ klagt, Zentralrats-Vize Michel Friedman habe „den Freibrief zur öffentlichen Beleidigung eines ganzen Volkes, weil er Jude ist". Die Geister, die durch den öffentlichen Streit um ein Tabu angezogen werden, sind der Partei offensichtlich selbst peinlich. Der „Webmaster“ des Forums erinnerte inzwischen daran, dass antisemitische und rassistische Beiträge gelöscht werden. Auch andere Debattierer klagen, dass im FDP-Forum rechtsradikale Internet-User „das Kommando übernommen" hätten.hmt

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar