Politik : UNO: Kinder als Sklaven

hf

Sie holten Napoleon, als er kaum elf Jahre alt war. Kämpfer der sudanesischen Rebellenorganisation SPLA drangen in das Flüchtlingscamp ein, sie rekrutierten Kinder. Dann lernte Napoleon sein blutiges Handwerk: Er wurde Soldat - wie 500 000 weitere Kinder weltweit. Heranwachsende stehen eigentlich unter dem besonderen Schutz der Uno, durch die UN-Kinder-Konvention. "Das Abkommen hat das Leben von Millionen von Kindern verbessert - und auch die Welt", sagt Unicef-Chefin Carol Bellamy.

Doch die Wirklichkeit sieht bedrückend aus: Rund 130 Millionen Kinder haben nie eine Schule besucht. Mehr als 12 Millionen Kinder verhungern jedes Jahr oder sterben an unheilbaren Krankheiten. Über 250 Millionen Kinder müssen unter teilweise unmenschlichen Bedingungen schuften - als Prostituierte, Sexsklaven oder in Bergwerken. Im vergangenen Jahrzehnt wurden 2 Millionen Kinder in Kriegen getötet, 10 Millionen gelten als stark traumatisert - auch aufgrund sexueller Übergriffe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar