Unterhaltsdebatte : Stoiber gegen Unterhaltspflicht

Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber lehnt den Vorschlag von CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla zur Unterhaltspflicht von Kindern für arbeitslose Eltern ab.

Berlin - "Ich halte das für ein Problem", sagte der CSU-Chef in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Die Bevölkerung werde durch derartige "Schnellschüsse" nur verunsichert.

Stoiber warnte vor einer übermäßigen Belastung der jungen Generation. "Sie soll gleichzeitig Kinder aufziehen, soll gleichzeitig für ihr Alter vorsorgen, das schwierig wird, und soll dann gleichzeitig noch mal belastet werden durch arbeitslose Eltern", sagte Stoiber. Mit einem solchen Vorstoß werde man den Forderungen der Familien nicht gerecht.

Pofalla hatte sich dafür ausgesprochen, Kinder mit ausreichendem Einkommen zur Finanzierung der Unterhaltskosten ihrer arbeitslosen Eltern heranzuziehen. Dieser Vorschlag war beim Koalitionspartner SPD und bei der Opposition auf scharfe Kritik gestoßen. (tso/ddp)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar