Politik : Unternehmer befürchtet Angriff auf Kapitalisten

-

Berlin Der baden-württembergische Schraubenfabrikant Reinhold Würth hat vor möglichen Folgen der Kapitalismusdebatte gewarnt. „Ich warte nur darauf, dass der erste Kapitalist körperlich angegriffen wird. Die Folge wird sein, dass sie das Land verlassen“, sagte Würth dem Tagesspiegel. Der 70-jährige Unternehmer verteidigte die Strategie der Deutschen Bank, Arbeitsplätze abzubauen und auch dadurch den Gewinn zu steigern. „Die Rendite steigt eben nur, wenn Arbeitsplätze abgebaut werden.“ vis

Seite 17

0 Kommentare

Neuester Kommentar