Politik : Unverändertes Mandat

-

Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch über die Verlängerung des deutschen Afghanistaneinsatzes beraten. Das neue, wie üblich auf ein Jahr befristete Mandat soll unverändert dem derzeit gültigen entsprechen: Weder ist eine Aufstockung des Kontingents von bis zu 3000 Soldaten noch eine Neuformulierung ihres Auftrags geplant. Das gilt auch für die Frage, ob Soldaten

außer in ihren derzeitigen Einsatzräumen in Kabul und in Nordafghanistan auch im unruhigen Süden oder Osten aktiv werden können: Sie können – aber nur wenn es für den Gesamtauftrag der Isaf- Schutztruppe „unabdingbar“ und „zeitlich befristet“ geschieht. Nur für

die Elitesoldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) gelten solche Einschränkungen nicht. Ob sie an Offensiven gegen die Taliban mitwirken, bleibt aber geheim. bib

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben