Politik : Urteil: Haider als "gefährlicher politischer Gauner"

mh

Der ehemalige Chef der Freiheitlichen Partei Jörg Haider muss sich in Zukunft die Bezeichnung "gefährlicher politischer Gauner" gefallen lassen. Das entschied das Wiener Landesgericht am Donnerstag. Das ZDF hatte Haider in einem Bericht des Magazins "Frontal" kurz nach der österreichischen Nationalratswahl im Oktober 1999 so tituliert, worauf der derzeitige Kärntner Landeshauptmann das Zweite wegen Ehrenbeleidigung verklagte - und verlor. Während des Prozesses versuchte das ZDF zu beweisen, dass Haider des öfteren Behauptungen aufgestellt hatte, die sich später als unrichtig herausgestellt hätten. Das Gericht entschied nun, dass die Bezeichnung "gefährlicher politischer Gauner" eine "zulässige politische Kritik" darstellt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben