Politik : US-Aufklärungsflüge: Wiederaufnahme der Flüge vor chinesischer Küste

Nach fünfwöchiger Unterbrechung haben die USA am Montag ihre Aufklärungsflüge vor der chinesischen Küste wieder aufgenommen. Ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums sagte, ein unbewaffnetes Aufklärungsflugzeug sei eine Routineroute entlang der nordchinesischen Küste geflogen. Das Flugzeug sei ohne Zwischenfall nach Okinawa zurückgekehrt. Eine Reaktion der chinesischen Armee liege nicht vor. Es handelte sich um den ersten derartigen Flug seit dem 1. April, als es zu einer Kollision zwischen einem US-Spionageflugzeug und einem chinesischen Abfangjäger kam. Das US-Flugzeug konnte auf der Insel Hainan notlanden, die chinesische Maschine stürzte ab, ihr Pilot kam ums Leben. Nach der Notlandung der Maschine hielt China die 24 Personen starke US-Besatzung elf Tage lang fest. Der Vorfall führte zu einer schweren Belastung der amerikanisch-chinesischen Beziehungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben