US-Gefangenenlager : Guantanamo-Häftling beging offenbar Selbstmord

Im US-Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba hat ein Häftling sich nach Angaben der Armee das Leben genommen. Wächter fanden den Mann aus Saudi-Arabien leblos in seiner Zelle.

Miami - Der Mann habe nicht mehr geatmet; ein Arzt habe ihn für tot erklärt, nachdem alle lebensrettenden Maßnahmen unternommen worden seien. Der Gefangene habe "offenbar" Selbstmord verübt. Eine Ermittlung sei im Gange. Ein Berater sorge dafür, dass der Tote seiner Religion und Kultur entsprechend bestattet werde, hob die Armee hervor.

Die Vereinigten Staaten halten im Gefangenenlager Guantanamo Bay rund 380 Menschen fest, die sie als feindliche Kämpfer einstufen. Da die Menschen nicht den Status von Kriegsgefangenen haben, bekommen sie keine ordentliche Gerichtsverfahren und haben meist nicht einmal Kontakt zu Anwälten. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar