Politik : US-Gegenschlag: Tadschikistan arbeitet doch mit den USA zusammen

Das zentralasiatische Tadschikistan ist entgegen ersten Erklärungen doch zu einer Kooperation mit den USA im Kampf gegen den internationalen Terrorismus bereit. Das habe am Dienstag Außenminister Talbak Nasarow in Duschanbe erklärt, meldete die Agentur Itar-Tass. Tadschikistan sei zur "engsten Zusammenarbeit" mit allen Staaten im Kampf gegen den Terrorismus bereit, darunter auch den USA. Am Samstag war zunächst aus Duschanbe verlautet, dass Tadschikistan seinen Luftraum nicht für mögliche Angriffe der USA auf das Nachbarland Afghanistan öffnen werde.

China verlangt die Zustimmung der Uno zu einer eventuellen militärischen Vergeltung der USA. Ein Sprecher des Außenministeriums in Peking sagte am Dienstag, China sei bereit, im Uno-Sicherheitsrat über jeden Vorschlag zur Bekämpfung des Terrorismus zu reden. Doch seien vor einem militärischen Einsatz "konkrete Beweise" nötig. Zudem erwarte China von den USA "Unterstützung und Verständnis" für seinen Kampf gegen Separatisten im eigenen Land.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar