US-Haushalt : Obama kürzt bei Verteidigung

US-Präsident Barack Obama hat seinen Haushaltsplan für 2010 im Umfang von 3,4 Billionen Dollar um 17 Milliarden Dollar gekürzt. Weitere Streichungen sollen folgen.

WashingtonObamas Budget-Experten haben im Weißen Haus 121 Programme aus dem bereits vom Kongress gebilligten Rahmenplan gestrichen oder gekürzt. Etwa die Hälfte davon stammen aus dem Verteidigungsbereich und sind nach den Worten Obamas durchaus verzichtbar oder gar völlig überflüssig.

Dem Präsidenten wurde eine unverantwortliche Ausgabenwut zu Lasten der nächsten Generation von Kritkern vorgeworfen. Nach Schätzungen wird das Haushaltsdefizit im laufenden Fiskaljahr 2009 1,7 Billionen Dollar erreichen, 2010 dann immer noch 1,2 Billionen. Insbesondere in den Bereichen Krankenversicherung, Bildung und Umwelt plant Obama Ausgabensteigerungen. (aku/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar