Politik : US-Investor drängt Herlitz zu Umzug

-

Berlin Das Berliner Traditionsunternehmen Herlitz erwägt eine Verlagerung des Standorts Tegel ins brandenburgische Falkensee. „Es wird diskutiert, ob es dauerhaft sinnvoll ist, zwei Standorte zu haben“, sagte der künftige Herlitz-Vorstand Dietrich Groth dem Tagesspiegel. „Wenn es auf nur einen Standort hinausläuft, dann wäre das Falkensee.“

Der vor wenigen Wochen gefundene neue Eigentümer, der US-amerikanische Finanzinvestor Advent, erwarte von Herlitz solche Überlegungen. Auch ein Personalabbau wird nicht ausgeschlossen. Derzeit beschäftigt der Schreibwarenhersteller in Tegel 500 Mitarbeiter. awm

Seite 17

0 Kommentare

Neuester Kommentar