US-Kabinett : Obama beruft Steven Chu zum Energieminister

Ein weiterer Posten im künftigen Kabinett Obamas steht fest: Der künftige US-Präsident berief den Nobelpreisträger Steven Chu zum neuen Energieminister. Mit der Wahl Chus will Obama ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

Steven Chu
Steven Chu: Nobelpreisträger wird neuer US-Energieminister. -Foto: AFP

WashingtonDer künftige US-Präsident Barack Obama hat einen weiteren Posten in seinem Kabinett besetzt. Am Montag berief er den Nobelpreisträger und Klimaschützer Steven Chu zum Energieminister. Zudem besetzte der künftige US-Präsident drei weitere Ämter im Bereich Umweltpolitik.

Die Ernennung Chus zum Energieminister solle ein "Signal" dafür sein, dass seine Regierung den Klimaschutz ernst nehme, sagte Obama. Der Umschwung auf neue Energien und hin zu einer geschützten Umwelt werde "nicht über Nacht" geschehen, aber seine Regierung wolle mit der Arbeit beginnen. Mehrfach betonte Obama, durch modernen Umweltschutz und Technologien wie Solarenergie und benzinsparende Autos könnten Millionen Jobs geschaffen werden.

Medien: Leiter der Schulbehörde Chicagos könnte Umweltminister werden

Chu sagte, er freue sich darauf, ein Mitglied in Obamas Regierungsmannschaft zu sein, die nicht nur der Wirtschaft helfen, sondern auch den Weg hin zur Nutzung erneuerbarer Energien beschreiten wolle. Der 60-jährige Chu war 1997 gemeinsam mit zwei Kollegen für Arbeiten zur Kühlung von Atomen mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden. In den vergangenen Jahren konzentrierte er sich allerdings auf Energiefragen. Seit 2004 leitet er das Lawrence-Berkeley-Nationallabor, wo er vor allem zum Klimawandel forscht. Der 60-Jährige ist der Sohn chinesischer Einwanderer.

Obama besetzte zudem drei weitere Posten im Umweltbereich: Das neugeschaffene Amt einer Koordinatorin für Energie-, Umwelt- und Klimaschutzstrategien übernimmt Carol Browner, die unter US-Präsident Bill Clinton eine ranghohe Position in der Umweltschutzbehörde (EPA) innehatte. Lisa Jackson, die frühere Direktorin der Umweltschutzbehörde von New Jersey, berief Obama zur EPA-Chefin. Nancy Sutley, bislang Vize-Bürgermeisterin von Los Angeles für Energie und Umwelt zuständig, übernimmt künftig den Rat für Umweltqualität im Weißen Haus.

Medienberichten zufolge will Obama den Leiter der Schulbehörde von Chicago, Arne Duncan, zum neuen Umweltminister machen. Einem Bericht der "New York Times" zufolge gehört der 44-Jährige seit Jahren zu Obamas Vertrauten. (nis/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar