US-Marschflugkörper für 250 Millionen Dollar : Polen kauft 40 Cruise-Missiles

Die polnische Regierung hat beschlossen, 40 Cruise-Missiles im Wert von 250 Millionen Dollar (200 Millionen Euro) zu kaufen. Damit sollen die F-16-Kampfbomber der polnischen Luftwaffe bestückt werden.

Der damalige polnische Lech Kaczyński stellt 2006 die neuen F-16-Kampfflugzeuge der polnischen Luftwaffe vor. Diese werden nun mit Cruise Missiles bestückt.
Der damalige polnische Lech Kaczyński stellt 2006 die neuen F-16-Kampfflugzeuge der polnischen Luftwaffe vor. Diese werden nun mit...Foto: dpa

Polen hat am Donnerstag einen Vertrag zum Kauf von 40 ultramodernen US-Marschflugkörpern unterzeichnet. Mit den Cruise-Missiles im Wert von 250 Millionen Dollar (200 Millionen Euro) sollen die F-16-Kampfbomber der polnischen Luftwaffe bestückt werden, wie Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak bei der Zeremonie auf dem Luftwaffenstützpunkt Krzesiny nahe Posen (Poznan) sagte. Die Luft-Boden-Marschflugkörper vom Typ AMG-158 JASSM (Joint Air-to-Surface Standoff Missile) haben eine Reichweite von 370 Kilometern.
Die bisherigen Lenkwaffen an Bord der F-16-Jets haben eine Reichweite von 70 Kilometern. Das Rüstungsgeschäft wurde inmitten der Spannungen zwischen den USA und Russland wegen des Ukrainekonflikts abgeschlossen. Die USA und die Nato beschuldigen Moskau der militärischen Unterstützung prorussischer Rebellen in der Ukraine, was der Kreml bestreitet.
Polen will für die Modernisierung seiner Armee in den kommenden Jahren umgerechnet 33,5 Milliarden Euro ausgeben. Im Juni hatte Polens Staatschef Bronislaw Komorowski angekündigt, dass die Militärausgaben von derzeit 1,95 Prozent des Bruttoinlandsprodukts künftig auf zwei Prozent des BIP steigen würden. AFP

45 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben