US-Senat : 91 Milliarden für Krieg in Irak und Afghanistan bewilligt

Nach dem Repräsentantenhaus hat auch der Senat das Budget bewilligt. Gestrichen wurden die Mittel zur Schließung von Guantánamo.

Die Gelder sollen etwa für den Kauf von Kampfflugzeugen und gepanzerten Truppentransportern verwendet werden. Aus dem Paket gestrichen wurden dagegen von Präsident Barack Obama beantragte Mittel für die Schließung des umstrittenen Gefangenenlagers Guantánamo auf Kuba.

Der Senat muss seinen Entwurf nun mit einer abweichenden Version des Repräsentantenhauses in Übereinstimmung bringen, das 96,7 Milliarden Dollar für die beiden Kriege bewilligt hat. Die für die kommenden Wochen erwartete Verabschiedung der Endfassung dürfte die bisherigen Gesamtkosten der USA für die Waffengänge im Irak und in Afghanistan auf mehr als 900 Milliarden Dollar bringen.

Obama verteidigte die Pläne für die Schließung des umstrittenen Lagers gegen den wachsenden Widerstand im Kongress. Er betonte in einer Grundsatzrede in Washington aber zugleich, er werde "keine Personen auf freien Fuß setzen, die das amerikanische Volk in Gefahr bringen". (cl/Reuters)

ZEIT ONLINE

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben