• US-Vermittler Mitchell erreicht einen Kompromiss. Stufenplan sieht Entwaffnung ab Dezember vor

Politik : US-Vermittler Mitchell erreicht einen Kompromiss. Stufenplan sieht Entwaffnung ab Dezember vor

AL

George Mitchell, der US-amerikanische Vermittler zwischen den nordirischen Parteien, hat am Donnerstag seinen Abschlussbericht vorgelegt und sich aus dem Friedensprozess verabschiedet. Mitchell hatte Anfang September nach mehreren gescheiterten Versuchen, eine nordirische Koalitionsregierung zu bilden, noch einmal den Verhandlungsvorsitz übernommen. Er führte die Parteien zu einem vereinbarten Stufenplan. Der britische Nordirlandminister, Peter Mandelson, lobte Mitchells Hilfe am Donnerstag in höchsten Tönen und kündigte eine Stellungnahme der britischen und der irischen Regierungen noch vor dem Wochenende an.

Das neue Konzept soll zur Bildung einer nordirischen Regierung Anfang Dezember führen. Unmittelbar danach werden die IRA und die protestantischen Untergrundkommandos je einen Bevollmächtigten ernennen, der Gespräche über die Entwaffnung der Verbände aufnimmt. Sie soll bis zum Mai nächsten Jahres abgeschlossen sein.

In seinen Abschiedsworten betonte Mitchell den Wandel im Umgangston zwischen den Parteien. Die Umsetzung des Karfreitagsabkommens sei aber keineswegs sicher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben