Politik : US-Verteidigungsminister William Cohen sagt US-Hilfe für den Nahost-Friedensprozess zu

US-Verteidigungsminister William Cohen hat am Dienstag in Israel versichert, dass die zugesagte Sonder-Hilfe der USA von 1,6 Milliarden Dollar (etwa drei Milliarden Mark) für den Nahost-Friedensprozess fließen werde. Cohen äußerte sich zu Beginn eines Treffens mit dem israelischen Staatspräsidenten Eser Weizman, wie der israelische Rundfunk berichtete.

US-Präsident Bill Clinton hatte Israel 1,2 Milliarden Dollar und den Palästinensern 400 Millionen Dollar versprochen, nachdem die Friedenspartner im Oktober 1998 das Wye-Abkommen über einen Truppenabzug Israels aus Teilen des Westjordanlandes unterschrieben hatten. In der vergangenen Woche hat Clinton sein Veto gegen ein Haushaltsgesetz des US-Kongresses eingelegt, weil der erste Posten der "Wye-Hilfe" darin nicht eingeschlossen war.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben