US-Wahlkampf : Al Gore sichert Obama volle Unterstützung zu

Lange hatte er sich neutral verhalten: Jetzt hat der frühere US-Vizepräsident und Friedensnobelpreisträger Al Gore dem demokratischen Präsidentschaftsbewerber Barack Obama seine volle Unterstützung zugesagt - und die "Zukunft des Planeten" in die Hände der Wähler gelegt.

Al Gore
Unterstützt Obama: Ex-Vizepräsident Al Gore. -Foto: dpa

WashingtonDer frühere US-Vizepräsident Al Gore hat am Montagabend in Detroit (US-Bundesstaat Michigan) öffentlich seine Unterstützung für Barack Obama im Präsidentenwahlkampf erklärt. Gore lobte nach US-Medienberichten Obama als Mann, der die Probleme der USA lösen und Amerika nach acht Jahren George W. Bush im Weißen Haus den Wandel bringen könne. Gore versprach, er werde alles für den Erfolg seines demokratischen Parteifreundes bei den Wahlen im November tun. "Der Ausgang dieser Wahl wird die Zukunft unseres Planeten beeinflussen", sagte Gore.

Während der Vorwahlen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten hatte sich der frühere Vize-Präsident stets neutral verhalten. Gore war im Jahr 2000 selbst als Präsidentschaftskandidat der Demokraten ins Rennen gegangen, seinem republikanischen Gegner George W. Bush jedoch knapp unterlegen. Zwischen 1993 und 2001 war er Stellvertreter von Präsident Bill Clinton, dessen Frau Hillary lange mit Obama um die Kandidatur bei den diesjährigen Wahlen im November gestritten hatte. Gore gewann nach seiner politischen Karriere durch seinen Kampf gegen den Klimawandel großes Ansehen und erhielt dafür den Friedensnobelpreis.

Barck Obama hat unterdessen dem irakische Außenminister Hoschiar Sebari in einem Telefongespräch versprochen, noch vor den Präsidentenwahlen den Irak zu besuchen. Er habe Sebari gesagt, wie ermutigend der Rückgang der Gewalttaten sei. Wie der US-Nachrichtensender CNN weiter berichtet, betonte Obama außerdem, wie wichtig es sei, mit einem Abzug der US-Truppen aus dem Irak zu beginnen. Die USA hätten kein Interesse an permanenten Militärbasen in dem Land. (jam/dpa/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben