US-Wahlkampf : TV-Spot vergleicht Obama mit Britney Spears

In einem Werbespot von John McCain stellen die Republikaner Barack Obamas Führungsqualitäten in Frage. Indirekt wird der demokratische Präsidentschaftskandidat mit Britney Spears und Paris Hilton verglichen.

WashingtonDie US-Republikaner setzen den umjubelten Auftritt von Barack Obama in Berlin in einem neuen Fernsehspot gegen den demokratischen Präsidentschaftsbewerber ein. Der am Mittwoch vorgestellte Film zeigt nach Bildern der Pop-Sternchen Britney Spears und Paris Hilton Aufnahmen des Kandidaten Obama in der Menschenmenge vor der Siegessäule. "Barack Obama ist zum größten Star der Welt aufgestiegen", sagt eine Sprecherin aus dem Hintergrund. "Aber kann er auch das Kommando übernehmen?" Es folgt der Vorwurf, dass Obama Steuern erhöhen wolle und für das höchste Amt zu unerfahren sei.

McCains Wahlkampfplaner Steve Schmidt sagte vor Journalisten, Obamas Europa-Reise habe die "Überheblichkeit von Obamas Kampagne" gezeigt. Bei der Präsidentschaftswahl im November werde es um eine Entscheidung "zwischen dem größten Star der Welt und einem echten amerikanischen Helden" gehen, sagte Schmidt. McCain hat in den letzten Tagen die Kritik an Obama verschärft und ihm unter anderem vorgehalten, dass dieser einen Besuch bei verwundeten US-Soldaten am Stützpunkt Landstuhl abgesagt habe. In Umfragen hat Obama seine Führung vor McCain deutlich verringert. (sg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar