USA : Admiral Mullen berät zukünftig George Bush

Heute ist der 60-jährige Admiral Michael Mullen als neuer US-Generalstabschef vereidigt worden. Als Miltärberater des Präsidenten hat er großen Einfluß auf den mächtigsten Mann der Welt.

WashingtonZugleich verabschiedete Präsident George W. Bush mit militärischen Ehren General Peter Pace (61), der das Amt bereits nach zwei Jahren verlässt und in Ruhestand geht. Bush nannte Pace "einen der respektiertesten und versiertesten Militärs, die ich kenne" und würdigte seine Verdienste in vier Jahrzehnten im Dienst der US-Streitkräfte. Nachfolger Mullen bezeichnete Bush als "Mann von Anstand und Ehre".

US-Verteidigungsminister Robert Gates hatte ursprünglich eine zweite Amtsperiode für Pace befürwortet. Nach Konsultationen mit Demokraten und Republikanern im Kongress nahm der Pentagon-Chef davon jedoch Abstand, weil das Bestätigungsverfahren vor dem Hintergrund des Irak-Kriegs im Senat zu kontrovers und langfristig verlaufen wäre. Der Generalstabschef bleibt traditionell für zwei Amtszeiten, die jeweils zwei Jahre dauern, auf diesem Posten.

Mullen war unter anderem von Oktober 2004 bis Ende Mai 2005 Kommandeur der US-Marinestreitkräfte in Europa. Der US-Generalstabschef ist Militärberater des Präsidenten und leitet die strategischen Planungen des Pentagons. Direkte Befehle an die Truppen darf er jedoch nicht geben. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben