USA : Hillary Clinton vergleicht Bush mit Comic-Figur

US-Senatorin Hillary Clinton hat den amerikanischen Präsidenten George W. Bush mit einer für ihre Lächerlichkeit bekannten Comic-Figur verglichen: "Manchmal fühle ich mich, als wäre Alfred E. Neumann in Washington im Amt."

Aspen/Washington (11.07.2005, 22:30 Uhr) - Dies sagte Clinton nach Angaben der Zeitung «The Aspen Times» in Aspen im US-Bundesstaat Colorado. Alfred E. Neumann ist die Titelfigur der Satire-Zeitschrift «Mad» (Mad = «irre», «geisteskrank»), die sich selbst als «das vernünftigste Magazin der Welt» bezeichnet.

Bei allen Problemen der USA, wie der Situation der öffentlichen Kassen, der Wirtschaft und der Lage im Irak, sage Bush wie Neumann einfach nur «Was geht mich das an?», meinte die demokratische Senatorin dem Bericht zufolge am Sonntag. Die Ehefrau von Bushs Vorgänger Bill Clinton warf dem Präsidenten vor, die US-Wirtschaft mit einer unsoliden Haushaltspolitik zu gefährden. Er verspiele auch die Führungsrolle der USA in Forschung und technischer Innovation. Bush gefährde zudem das Leben der Soldaten im Irak, weil diese nicht ausreichend ausgerüstet seien.

Clinton gilt als mögliche Kandidatin der Demokraten bei der nächsten Präsidentschaftswahl Anfang November 2008. (tso)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben