Politik : USA: Kein Öl für Nordkorea

Lieferungen wegen Atomwaffenprogramm gestoppt

R. Ciesinger/H. Maass

Berlin. Im Streit um das nukleare Waffenprogramm Nordkoreas haben die USA und weitere Staaten angekündigt, zunächst kein Erdöl mehr nach Nordkorea zu liefern. Der Lieferstopp könnte die nordkoreanische Wirtschaft in massive Schwierigkeiten bringen. Jedoch werden zuvor noch wie geplant 42 000 Tonnen Benzin geliefert. Südkorea forderte von Pjöngjang „konkrete Handlungen“, die ein Ende des Programms nachweisen. Seoul hatte bisher in einem Konsortium mit den USA, der EU und Japan pro Jahr 500 000 Tonnen Öl umsonst nach Nordkorea verschifft.

Die Annäherung zwischen Süd- und Nordkorea, die durch das Atomwaffenprogramm einen Dämpfer erlitten hat, geht aber zunächst weiter. Der Süden leistet dem Norden nicht nur beim Öl Wirtschaftshilfe, seit dem Sommer hat es nach neunmonatiger Pause wieder bilaterale Treffen auch auf Ministerebene gegeben. Der Präsident der Koreanischen Nationalversammlung, Park Kwan Yong, betonte im Gespräch mit dem Tagesspiegel, Pjöngjang müsse „sofort auf das Atomwaffenprogramm verzichten“, es habe in Südkorea „einen großen Schock“ ausgelöst. Weitere Treffen zwischen Nord- und Südkoreanern seien deshalb aber bisher nicht abgesagt worden. Er geht davon aus, dass sich der Konflikt friedlich lösen lasse: „Wir haben in den vergangenen 50 Jahren in einer Situation gelebt, in der Nordkorea immer wieder mit dem Feuer gespielt hat.“

Vermutlich aber wird die von Präsident Kim Dae-Jung eingeleitete „Sonnenschein- Politik“ nach den Wahlen im Dezember weniger konziliant gegenüber Pjöngjang sein. „Der Kern, also Engagement und Versöhnung, steht nicht zur Debatte“, ist sich Park sicher. Vom Norden aber erwartet vor allem die Opposition mehr Zugeständnisse. In Südkorea wünscht man sich mehr Treffen von Familien, weniger nordkoreanische Soldaten an der Grenze zu Südkorea und vor allem mehr Transparenz, was die Politik betrifft.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben