Politik : USA streichen Hilfe für UN-Bevölkerungsfonds

NAME

Washington (dpa). Die USA haben ihren finanziellen Beitrag zum Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) gestrichen, weil er ihrer Auffassung nach in China indirekt Abtreibungen unterstützt. 34 Millionen Dollar (34,1 Millionen Euro) werden in diesem Jahr stattdessen durch die US-Behörde für Internationale Entwicklung (USAID) verteilt, wie das Außenministerium am Montag in Washington bekannt gab.

Außenamtssprecher Richard Boucher betonte, dass die USA unverändert Bevölkerungsprogramme in 60 Ländern fördern. Die Voraussetzung sei aber, dass die Programme freiwillig seien. Mit der Umleitung auf die US-Behörde könnten jetzt Programme in Afghanistan, Angola und Burma unterstützt werden, die bisher keine Hilfe erhielten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben