Politik : USA und China: Vereinigte Staaten erhalten Zugang zu Spionageflugzeug

US-Vizepräsident Richard Cheney hat die Entscheidung Chinas begrüßt, den Amerikanern eine Inspektion des notgelandeten amerikanischen Spionageflugzeugs zu gestatten. Dies sei ein "ermutigendes Zeichen", sagte Cheney am Sonntag im US-Fernsehen. Er bestritt zugleich Berichte über eine Geldzahlung als Entschädigung für China. Die USA würden lediglich alle Kosten für den Rücktransport des auf der Insel Hainan in Südchina notgelandeten Flugzeugs übernehmen.

Die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hatte zuvor berichtet, die Untersuchung des abgestürzten Flugzeugs und die Sammlung von Beweisen sei beendet. China erlaube den Amerikanern nun eine Inspektion des US-Spionageflugzeugs, das derzeit noch auf dem Flughafen Lingshui auf Hainan steht.

Xinhua berichtete weiter, die USA hätten zugestimmt, China eine bestimmte Summe zu zahlen. Die genaue Höhe der Zahlung und wofür werde in einer weiteren Verhandlungsrunde geklärt. Beide Seiten hätten auch übereingestimmt, über Wege zu diskutieren, wie solche Zwischenfälle in Zukunft vermieden werden können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar