USA : Wolfowitz wird Rüstungsberater der Regierung

Rice hat einen Job für Wolfowitz: Der Architekt des Irakkrieges soll sich im Außenministerium um Fragen der Abrüstung und Nichtverbreitung von Atomwaffen kümmern.

Wolfowitz
Künftig für Abrüstung zuständig: Paul Wolfowitz. -Foto: ddp

WashingtonAußenministerin Condoleezza Rice rief Paul Wolfowitz an die Spitze des hochrangigen Beratergremiums. Der konservative US-Politiker und frühere Vizeverteidigungsminister musste im vergangenen Jahr wegen Korruptionsvorwürfen als Chef der Weltbank zurücktreten musste. Jetzt werde er Vorsitzender des Amtes für Sicherheitsfragen Isab (International Security Advisory Board), teilte das Außenministerium in Washington mit. Das Gremium spricht Empfehlungen in Sicherheitsfragen wie Rüstungskontrolle, Abrüstung, Nichtverbreitung von Atomwaffen, militärischen Fragen und internationaler Sicherheit aus, wie das Ministerium erläuterte.
  
Das ISAB arbeit direkt der Außenministerin Rice zu. Es liefere "Analysen und Ideen zu Fragen von aktuellem Interesse", fügte das Ministerium in der Erklärung hinzu. Wolfowitz war im Juni 2007 als Präsident der Weltbank zurückgetreten, nachdem bekannt geworden war, dass er seiner bei der Weltbank beschäftigten Lebensgefährtin eine großzügige Gehaltserhöhung gewährt hatte. Zuvor war er Vizeverteidigungsminister gewesen. Er gilt als einer der wichtigsten Befürworter und Organisatoren des US-Einmarschs im Irak 2003. (mpr/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben