Politik : „V-Leute raus aus der NPD-Spitze“

Friedman im Interview Koch warnt vor Enttarnung

NAME

Berlin/Wiesbaden (neu/dpa). Der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, hat gefordert, V-Leute in der NPD-Führung umgehend abzuziehen oder die Kontakte zu ihnen abzubrechen. „V-Leute haben in den NPD- Vorständen nichts zu suchen“, sagte Friedman dem Tagesspiegel. Sie müssten dort Beschlüsse mittragen, die menschen- und demokratiefeindlich seien. „Das darf nicht sein“, so Friedman.

Eine Offenlegung der V-Leute im NPD-Verbotsverfahren ist für Hessens Ministerpräsidenten Koch (CDU) unverantwortlich. Allenfalls das Verfassungsgericht dürfe die n erfahren, sagte Koch in Wiesbaden. Es dürfe aber keine Möglichkeit geben, dass die Namen etwa der NPD bekannt würden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben