• Vatikan: Lichtblick für friedliche Lösung Gesandter sieht nach Bagdad-Reise Dialogbereitschaft des Irak

Politik : Vatikan: Lichtblick für friedliche Lösung Gesandter sieht nach Bagdad-Reise Dialogbereitschaft des Irak

-

Rom/Bagdad (dpa). Der Vatikan sieht nach einem Treffen zwischen einem Sondergesandten des Papstes und dem irakischen Staatschef Saddam Hussein einen Hoffnungsschimmer für eine friedliche Lösung der Krise. „Zwischen den dunklen Wolken gibt es einen kleinen Lichtblick“, sagte der Sondergesandte Roger Etchegaray nach seinen Gesprächen in Bagdad. Zugleich forderte der Kurienkardinal die internationale Gemeinschaft zu weiteren Anstrengungen auf, einen Krieg abzuwenden. „Niemand darf jetzt die Arme sinken lassen“, sagte er zum Abschluss seiner Friedensmission am Montag.

Es gebe Anzeichen von Bewegung auf Seiten Saddams. „Ich muss sagen, dass ich sogar einige konkrete Ergebnisse sehe“, sagte Etchegaray. Er nannte etwa das jüngste Verbot Saddams, chemische und biologische Waffen im eigenen Land zu produzieren oder einzuführen. „Ich habe den Präsidenten sehr offen für einen Dialog erlebt“, sagte Etchegaray der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“. „Ich habe ihn dazu gedrängt, sich bis zum Äußersten zu bewegen, um einen bewaffneten Konflikt zu verhindern.“ Der Kardinal fügte aber hinzu: „Andererseits ist es nur schwer denkbar, dass man die Dinge mit lediglich einem Gespräch verändern kann.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben