Venezuela : Chávez stellt Regierung um

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat die Regierung umgebildet. Die neuen Mitarbeiter würden vor kommendem Mittwoch vereidigt. Dann beginnt für Chávez die neue Amtszeit, die offiziell 2013 endet.

Caracas - An die Stelle des bisherigen Vizepräsidenten José Vicente Rangel rückt Jorge Rodríguez, Innen- und Justizminister Jesse Chacón wird von dem Abgeordneten Pedro Carreno ersetzt, wie Chávez in der Nacht zum Donnerstag bekannt gab. Die Umbesetzungen "machen uns stärker, viel stärker, um mit voller Kraft die neuen Kämpfe gegen Korruption, Bürokratie und für die wirtschaftliche Entwicklung in Richtung Sozialismus aufzunehnmen", sagte Chávez dem staatlichen Fernsehsender Venezolana.

Der Minister des Schlüsselressorts für Energie und Öl, Rafael Ramírez Rangel, bleibt nach Chávez' Angaben im Amt. Es sei ihm nicht leicht gefallen, den 76-jährigen Rangel zu ersetzen. Der Respekt, den er seinem früheren Außen- und Verteidigungsminister entgegenbringe, sei mit dem eines Sohnes gegenüber seinem Vater vergleichbar. Der Journalist und Anwalt Rangel war selbst dreimal Kandidat der Linken für das Präsidentenamt bei den Wahlen 1973, 1978 und 1983. Rodríguez war 2004 Präsident der nationalen Wahlkommission, als ein von der Opposition angestoßenes Referendum zur Absetzung von Chávez scheiterte. Chávez wurde Anfang Dezember mit rund 63 Prozent der Stimmen wiedergewählt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar