Update

Venezuela : Oppositionsführer López und Ledezma im Gefängnis

In Venezuela sind zwei führende Oppositionelle in ihren Wohnungen festgenommen worden. Das Oberste Gericht begründete den Schritt mit angeblicher Fluchtgefahr.

Ein Anti-Regierungs-Demonstranten in Caracas.
Ein Anti-Regierungs-Demonstranten in Caracas.Foto: Ariana Cubillos/AP/dpa

In Venezuela sind zwei führende Oppositionelle festgenommen worden. Agenten des Inlandsgeheimdienstes hätten Leopoldo López und Antonio Ledezma abgeführt, teilten ihre Familien am Dienstag mit. "Sie haben gerade Leopoldo abgeholt. Wir wissen nicht, wo er ist und wo sie ihn hinbringen", schrieb López' Frau Lilian Tintori im Kurzbotschaftendienst Twitter. Auch die Kinder von Ledezma erklärten, die Agenten hätten ihren Vater mitgenommen.

López und Ledezma sollen Flucht geplant haben

Das Oberste Gericht des Landes bestätigte die Festnahmen und begründete diese mit Geheimdienstinformationen, wonach die beiden unter Hausarrest stehenden Politiker ihre Flucht geplant hätten. López war erst Anfang Juli nach drei Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen und unter Hausarrest gestellt worden. 2014 war er wegen des Vorwurfs der Anstachelung zur Gewalt bei regierungskritischen Protesten zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

In Venezuela kämpfen Regierungsgegner seit Monaten täglich mit Demonstrationen für eine Ablösung des linksgerichteten Präsidenten Nicolás Maduro. Sie machen ihn für die schwere Wirtschaftskrise und die Versorgungsengpässe im Land verantwortlich. Die von Maduro organisierte Wahl einer verfassunggebenden Versammlung am Sonntag verschärfte die Lage. (AFP)

GroKo, Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Erfahren Sie, wie es weitergeht - jetzt gratis Tagesspiegel lesen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben