Politik : Verdacht auf Schläferzelle in Detroit US-Gerichte eröffnen Prozesse

NAME

Washington (dpa). Ein Amerikaner und vier Araber sind in den USA wegen Beihilfe zum Terrorismus angeklagt worden. Der 36-jährige Amerikaner soll versucht haben, auf einer Ranch in Oregon Terrortraining im Al-Qaida-Stil zu organisieren, geht aus der am Mittwoch in Seattle veröffentlichten Anklageschrift hervor. Die vier Araber werden verdächtigt, in Detroit als so genannte Schläferzelle auf ihren Einsatz bei Anschlägen in den USA, der Türkei und Jordanien gewartet zu haben. Drei der Angeklagten waren kurz nach dem 11. September festgenommen worden. Sie sollen ein Netzwerk zur Unterstützung von Terroristen aufgebaut haben. In ihrer Wohnung seien unter anderem Videoaufnahmen von Disneyland in Kalifornien und die Skizze des US-Luftwaffenstützpunkts Incerlik in der Türkei gefunden worden. Der vierte Mann soll Kontakt zu Terroristen in Europa haben; er ist auf der Flucht.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben