Vereidigung : Tusk neuer Regierungschef in Polen

Ende der Zwillings-Ära: Präsident Lech Kaczynski hat den liberalkonservativen Politiker Donald Tusk zum neuen polnischen Ministerpräsidenten ernannt. Tusk ist Nachfolger von Jaroslaw Kaczynski.

WarschauTusk will am kommenden Freitag im Parlament sein Programm vorstellen und die Vertrauensfrage stellen. Die Liberalkonservativen waren aus der Parlamentswahl am 21. Oktober mit 209 Mandaten als die stärkste Kraft hervorgegangen.

Die Koalition aus Tusks "Bürgerplattform" (PO) und der Polnischen Bauernpartei PSL verfügt über eine solide Mehrheit von 240 Stimmen im 460 Sitze zählenden Abgeordnetenhaus. Vizeregierungschef und Wirtschaftsminister ist Bauernpartei-Chef Waldemar Pawlak. Das Außenministerium geht trotz Einwänden des Staatschefs an Radoslaw Sikorski, den von Kaczynskis nationalkonservativer Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) zur PO übergewechselten früheren Verteidigungsminister. (mit dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar