Vereinte Nationen : Ban lobt China - und fordert mehr

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat Chinas Engagement bei den Vereinten Nationen gelobt. Gleichzeitig forderte er, dass sich der Wirtschaftsriese noch stärker in internationalen Angelegenheiten einsetzt - damit die UN ihre Aufgaben auch erfüllen kann.

PekingBan traf am Mittwoch den chinesischen Außenminister Yang Jiechi in Peking, und äußerte die Hoffnung auf eine stärkere Partnerschaft zwischen der UN und China. In einer Rede vor Studenten hatte Ban am Dienstag das chinesische Engagement bei der Finanzierung der UN und in Friedensmissionen gelobt. Das Land müsse aber in beiden Punkten noch mehr schultern, damit die UN die weltweiten Herausforderungen meistern könne. Ban kündigte an, die G8-Staaten bei ihrem Treffen in der kommenden Woche in Japan dazu zu drängen, die Hilfe für Afrika wie versprochen zu verdoppeln.

Der UN-Generalsekretär war am Dienstag in der chinesischen Haupstadt zu einem dreitägigen Besuch eingetroffen und wird dort mit Staats- und Parteichef Hu Jintao sowie Ministerpräsident Wen Jiabao zusammentreffen. (rope/dpa)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben