Vereinte Nationen : Erstmals mehr als fünf Millionen Syrer auf der Flucht

Nach sechs Jahren Bürgerkrieg in Syrien hat die Zahl der Flüchtlinge die Schwelle von fünf Millionen Menschen überschritten. Das erklärten die Vereinten Nationen am Donnerstag in Genf.

Foto: AFP
Im Flüchtlingscamp Bab al-Salama an der Grenze zur Türkei sammeln sich Tausende Menschen.Foto: A

Nach sechs Jahren Bürgerkrieg in Syrien hat die Zahl der Flüchtlinge nach Angaben der Vereinten Nationen die Schwelle von fünf Millionen Menschen überschritten. Fast drei Millionen der Vertriebenen hätten Zuflucht in der Türkei gefunden, erklärte das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) am Donnerstag in Genf. Die internationale Gemeinschaft müsse mehr tun, um den Flüchtlingen zu helfen, forderte das UNHCR.

Der Konflikt begann im März 2011 mit Protesten gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad, die blutig niedergeschlagen wurden. Inzwischen kämpft eine Vielzahl von Rebellengruppen gegen Assads Streitkräfte, teilweise bekämpfen sich die Aufständischen gegenseitig. Zudem ist die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in dem Land aktiv, gegen sie geht eine internationale Militärkoalition vor. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben