Vereinte Nationen : Libyen bald im UN-Sicherheitsrat?

Schmuddelkind Libyen wird womöglich bald mit einem eigenen Sitz im Uno-Sicherheitsrat vertreten sein - falls es sich in der afrika-internen Abstimmung gegen Burkina-Faso durchsetzt.

New YorkDas wegen Unterstützung des internationalen Terrorismus jahrzehntelang isolierte Libyen hat gute Aussichten, für die kommenden zwei Jahre in den Weltsicherheitsrat aufzurücken. Das nordafrikanische Land bewarb sich in New York in der UN-Generalversammlung um einen der beiden frei werdenden Sitze für Afrika. Da es mit der westafrikanischen Republik Burkina Faso nur noch einen weiteren Mitbewerber gab, galt die Wahl Libyens praktisch als ausgemacht.

Das lange umstrittene Land war von 1976 bis 1977 schon einmal für zwei Jahre im höchsten UN-Gremium. Seit 1992 war Libyen jedoch wegen des Lockerbie-Anschlags mit UN-Sanktionen belegt. Erst im vergangenen Jahr wurde es von der US-Terrorliste gestrichen.

Insgesamt sollten am Dienstag fünf der zehn nichtständigen Sitze im Sicherheitsrat neu vergeben werden. Die fünf Vetomächte USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien haben in dem 15-köpfigen Gremium einen Dauersitz. Deutschland hatte zuletzt 2003/2004 einen nichtständigen Sitz inne.

0 Kommentare

Neuester Kommentar