Verfassungsschutz : Zunahme bei Islamisten in Deutschland

Das Spektrum der Islamisten in Deutschland wird größer. Der türkische Verein Milli Görüs dominiert die Szene und  wächst auf 30 000 Mitglieder.

von

Das Potenzial sei im vergangenen Jahr auf 37 500 Personen gestiegen, sagten Verfassungsschützer dem Tagesspiegel.  2009 hatte der Nachrichtendienst 36 270 Islamisten gezählt. Al-Qaida-Anhänger und andere Dschihadisten kommen in den Zahlen nicht vor, da dieses Milieu  nur schwer zu erfassen ist.

Bei den Islamisten ragt weiterhin der türkische Verein „Islamische Gemeinschaft Milli Görüs“ heraus. Er wuchs 2010 um 1000 Mitglieder auf 30 000, vor fünf Jahren waren es noch 26 500. Verfassungsschützer bescheinigen Milli Görüs „Bindungskraft“ trotz der Probleme mit der Justiz. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen Funktionäre des Vereins wegen des Verdachts auf Spendenbetrug. Ein Verfahren gegen den Generalsekretär von Milli Görüs wegen des Verdachts auf Bildung einer kriminellen Vereinigung und weitere Delikte hatte die Staatsanwaltschaft München hingegen im September eingestellt.  Im Frühjahr 2010 hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU)  den von Milli Görüs dominierten Islamrat wegen der  Vorwürfe gegen hohe Milli-Görüs-Funktionäre von der Islamkonferenz ausgeschlossen. 

Bei den ausländischen Extremisten jenseits des Islamismus ist  die „ Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)“ mit unverändert 11 500 Mitgliedern die stärkste Kraft.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben