Politik : Verkehrschaos an Weihnachten

Tausende Urlauber saßen in Zügen und auf Autobahnen fest

-

Hamburg (Tsp/dpa). Nach dem Bahnchaos an Heiligabend und am ersten Feiertag hat die Bahn am Donnerstag Entwarnung gegeben. Es gebe keine wetterbedingten Verspätungen mehr. Eisregen hatte den Verkehr auf Straßen und Schienen im Norden lahmgelegt. Die Bahn kämpfte mit vereisten Oberleitungen und langen Verspätungen. Weihnachtsurlauber saßen im Zug oder auf dem Bahnhof fest. Manche erlebten einen Alptraum. Durch das Chaos im Norden kam der Fernverkehr auch in den „eisfreien“ Regionen durcheinander, mehr als 100 Züge verspäteten sich. Autofahrern erging es nicht besser. Auf den spiegelglatten Straßen drehten die Räder durch, rutschten die Wagen in den Graben. Auf einigen Autobahnen ging nichts mehr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben