Verkehrssünder-Kartei : Bundestag beschließt neues Punktesystem

Erstmals nach 50 Jahren ist das Punktesystem für Verkehrssünder geändert worden: Maximal sollen nur noch drei Punkte vergeben werden.

Führerscheinentzug bei 8 statt 18 Punkten, eine einfachere Einstufung von Verkehrsverstößen und neue Seminare: Nach mehr als 50 Jahren hat der Bundestag eine grundlegende Reform des Punktesystem für Verkehrssünder gebilligt. Anstelle der bisherigen Skala von eins bis sieben Punkten soll es nun je nach Schwere des Vergehens nur noch maximal drei Punkte geben. Wer Punkte abbauen will, kann das auch künftig bei freiwilligen Schulungen machen. Die Reform muss noch durch den Bundesrat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben