Veröffentlicht : Alle Fragen und Antworten zur Affäre Wulff

Lange musste die Öffentlichkeit darauf warten: Seit Mittwoch sind alle Medienfragen und die Antworten zu den Vorwürfen gegen den Bundespräsidenten im Internet einzusehen.

Viele Stellen in den PDFs sind geschwärzt.
Viele Stellen in den PDFs sind geschwärzt.Foto: Screenshot

Auf 240 Seiten kann nun jeder nachlesen, wie sich Christian Wulff, beziehungsweise sein Anwalt zu den erhobenen Vorwürfen positionierte. Manche Stellen sind geschwärzt. Hier haben die Medien und Journalisten nicht ausdrücklich ihre Zustimmung zur Veröffentlichung erteilt. Wulffs Anwalt, Gernot Lehr, sieht sich in seiner Meinung bestätigt, dass die Veröffentlichung die Persönlichkeitsrechte der Fragesteller verletze.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben