Politik : Verschlagwortet

NAME

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Auf die Überschriften kommt es an. Kluge Kollegen haben einst durch „Rühe fällt in Somalia“ oder „Holtzmann rettet Schröder“ für heftiges Gelächter und oft zitierte Bonmots gesorgt. Auch in der Politik verläuft die kluge Verkaufe komplexer Programme über die passende Verkürzung. Die Linken in der Union fordern „Mensch statt Markt". Kanzlerkandidat Edmund Stoiber wird mit dem Attribut „kantig“ auf die Plakatwände der Republik geklebt.

Manchmal allerdings müssen Überschriften oder Schlagworte recht komplexe Entwicklungen verknappen. Und bleiben etwas zu lange stehen. Wer wissen will, was in den kommenden Wochen politisch so alles geschieht, der greift zu einer der Vorschauen, die alle großen Nachrichtenagenturen mit viel Akribie zusammen tragen. Alles, was sich seit dem 11. September und vor allem seit dem 7. Oktober – damals begann der Krieg der Anti-Terror-Koalition gegen Al Quaida und die Taliban – in Afghanistan tut, läuft bei der Deutschen Presseagentur beispielsweise unter „Terrorismus".

Für Montag, den 10. Juni, kündigt dpa nun ein weiteres interessantes Vorkommnis unter dem Titel „Terrorismus“ an. „Traditionelle Ratsversammlung (Loya Jirga) geplant“, ist in der Vorschau zu lesen. Hoffen wir mal, dass das Treffen der Stammesfürsten weniger terroristisch als staatsaufbauend verlaufen wird. Und hoffen wir auch mal, dass der Besuch von George W. Bush kommende Woche, also ein Ereignis, das bislang nicht unter der Überschrift „Terrorismus“ angekündigt ist, nicht durch die Randale von Globalisierungsgegnern auf Berlins Straßen und unter den Linden doch noch in diese Rubrik gerät. Robert von Rimscha

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar