Politik : Verspätungen im Osterflugverkehr

FRANKFURT/MAIN (AFP).Osterurlauber müssen bei Flugreisen nach Griechenland, in die Türkei, nach Nordafrika, Fernost oder Kenia mit Verspätungen und teilweise längeren Flugzeiten rechnen.Grund seien die NATO-Luftschläge gegen serbische Ziele, die zu einer weiträumigen Sperrung des Luftraumes über dem Balkan geführt hätten, hieß es bei der Lufthansa.Zahlreiche Flüge müßten auf Alternativ-Routen umgeleitet werden; auch dauere die Flugplan-Genehmigung durch die europäische Luftfahrtbehörde Eurocontrol derzeit länger als üblich.Laut Lufthansa muß mit Verspätungen zwischen 30 und 60 Minuten gerechnet werden.Die Flugzeiten verlängern sich je nach Route um maximal einige Minuten.

Laut Eurocontrol ist der Luftraum über Jugoslawien, Mazedonien und Albanien auf NATO-Anordnung für den Flugverkehr gesperrt.Flüge, die eigentlich über diese Staaten sowie über Bosnien, Kroatien oder die Adria geführt worden wären, müssen nun auf zwei Strecken ausweichen: Südlich über die italienische "Stiefelspitze" oder nördlich des Krisengebietes über die Slowakei, Ungarn und Rumänien.Eine LTU-Unternehmenssprecherin riet Flugreisenden, "ganz normal zum Flughafen zu kommen und dann gegegebenfalls einige Minuten Wartezeit in Kauf zu nehmen".Ein vorheriger Anruf am Flughafen sei nicht nötig, "die Flüge gehen ja auf jeden Fall raus".

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben