Vertrag zur Freiheit : "Nur Frieden"

Der 2-plus-4-Vertrag, der die Unterschriften von Hans-Dietrich Genscher, Lothar de Maizière, Roland Dumas, Douglas Hurd, Eduard Schewardnadse und James Baker trägt, bestätigt die bevorstehende Einheit Deutschlands und den „endgültigen Charakter“ der bestehenden Grenze zwischen Deutschland und Polen. In dem Dokument erklären die beiden deutschen Staaten, dass von ihrem gemeinsamen Territorium „nur Frieden ausgehen wird“ und dass sie auf Herstellung und Besitz von atomaren, biologischen und chemischen Waffen verzichten. Sie kündigen an, die Abwicklung des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte bis Ende 1994 zu regeln. Alle für Deutschland geltenden Beschlüsse der vier Mächte werden beendet, ihre Einrichtungen aufgelöst. „Das vereinte Deutschland hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.“ sc

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben