Viadrina-Universität : Ex-UN-Botschafter soll Gesine Schwan nachfolgen

Die Kandidatin der SPD für das Bundespräsidentenamt, Gesine Schwan, gibt Ende des Semesters ihren Posten als Präsidentin der Viadrina-Universität auf, weil sie die Altersgrenze überschritten hat. Ihr Amt soll an den früheren UN-Botschafter Deutschlands, Gunter Pleuger, gehen.

Pleuger Foto: dpa
Pleuger, damals Präsident des Sicherheitsrats, 2004 in den UN. -Foto: dpa

Frankfurt/OderDer frühere deutsche UN-Botschafter Gunter Pleuger soll laut einem Medienbericht offenbar für das Präsidentenamt der Europa-Universität Frankfurt (Oder) kandidieren. Die Entscheidung werde im Juli vom Stiftungsrat und vom Senat der Hochschule gefällt, wie die "Märkische Oderzeitung" berichtet. Die jetzige Präsidentin Gesine Schwan wird zum Ende dieses Semesters ihre Arbeit beenden, weil sie im Mai die im Beamtenverhältnis geltende Altersgrenze von 65 Jahren erreicht hat.

Der 1941 in Wismar geborene Pleuger sei zwar schon 67 Jahre alt, könnte die vor kurzem in eine Stiftungsuniversität umgestaltete Hochschule jedoch im Angestellten-Verhältnis leiten, heißt es weiter. Dem Zeitungsbericht zufolge sollen Pleuger und ein weiterer Bewerber am 9. Juli ihre Konzepte für die Weiterentwicklung der Viadrina vorstellen. Der frühere Diplomat soll intern als Wunschkandidat der Hochschule gelten. Eine Findungskommission hatte seit Oktober 2007 das öffentliche Bewerbungsverfahren und Gespräche mit den Kandidaten durchgeführt. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben