Video : Anschlagsopfer in Israel beigesetzt

Die Leichname der fünf israelischen Touristen, die am Mittwoch bei einem Selbstmord-Attentat in Bulgarien getötet worden waren, sind am Freitag auf dem Flughafen Ben Gurion eingetroffen, um in Israel beigesetzt zu werden.

Auf dem Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv ist am frühen Freitag morgen eine Maschine aus Bulgarien gelandet. An Bord: Die fünf israelischen Touristen, die bei dem Bombenanschlag am Mittwoch am Flughafen von Burgas ums Leben gekommen waren. Familienangehörige waren zum Flughafen gekommen, dort fand direkt nach der Landung eine Trauerzeremonie statt. Anschließend konnten die Trauernden sich von ihren toten Angehörigen verabschieden. Nur wenig später sollten die Leichen beigesetzt werden, die erste Beerdigung fand bereits am Freitag Vormittag in Petach Tikwa statt.

6898914

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben